Leise-Park

Ein Friedhof wird zum Park 

Leise-Park

Ein Friedhof wird zum Park
Die Bewohner*innen im Berliner Stadtviertel Prenzlauer Berg finden nicht allzu viele öffentliche Grünflächen vor ihren Haustüren. Da ist so eine grüne Oase wie der nicht mehr genutzte Friedhof an der Heinrich-Roller-Straße ein besonders wertvoller Ort. Bereits seit vielen Jahrzehnten hatten die Anwohnenden das Areal informell für sich erobert. Gegen eine geplante Bebauung setzte sich eine Bürgerinitiative erfolgreich zur Wehr. Unsere Aufgabe war es nun, ein Konzept für die behutsame Gestaltung als Parkanlage zu schaffen. Dies geschah in intensiver Kooperation mit der Anwohnerschaft.
Die Wünsche der Anwohnenden an Spiel- und Aufenthaltsbereiche sollten mit den Relikten der Friedhofsnutzung in Einklang gebracht werden. So integrierten wir etwa 40 Grabsteine sowie einen Großteil der vorhandenen Friedhofsvegetation in die Gestaltung.
Der „Leise-Park“ – der Name ist ein Vorschlag der Kinder aus der Nachbarschaft – wird heute intensiv von allen Altersgruppen genutzt.


Berlin Prenzlauer Berg

Größe: 1,5 ha

Bearbeitungszeitraum: 2010–2012

Auftraggeber: Bezirksamt Pankow von Berlin

Ausführende Firma: Märkisch Grün